Haben Sie sich für einen Urlaub in Griechenland entschieden, dann haben Sie zumindest daran gedacht, ein Boot zu mieten und einige der umliegenden Inseln zu erforschen. Zizoo, yachtcharter Griechenland,  bietet Ihnen eine große Auswahl verschiedenster Boote und gehört auch zu einem der beliebtesten Bootvermieter Vorort. Nicht nur wegen seiner großen Auswahl, sondern seiner immer attraktiven Preise.

Gehören Sie zu den Abenteurern und erwarten von dem heißersehnten Griechenland Urlaub mehr als nur am Strand zu liegen und die vorbeiziehenden Segel zu zählen, dann hat Griechenland etwas ganz Besonderes für Sie.

Tiefseetauchen in Griechenland

Auf dem Meeresboden vor Griechenland befinden sich noch heute viele versunkene Schiffe, die Waren, seit der Erfindung von Booten, von und zu Griechenland transportierten. Für die Welt von damals war Griechenland eine Drehscheibe, die den Osten mit den Westen verband. Viele der damals versunkenen Schiffe befinden sich heute noch am Meeresboden.

Um dieses Heritage zu schützen, war das Tiefseetauchen in Griechenland bis 2006 nur bedingt möglich. Sobald die Regulationen jedoch gelockert wurden, entwickelte sich Tiefseetauchern zu einem Boom. Abenteurer kamen von der ganzen Welt und Tauchschulen eröffneten ihre Türen. Neue Tauchplätze wurden erschlossen und bevor man es wusste, war Tiefseetauchen in Griechenland etwas, das „man einfach gemacht haben muss“. Noch heute werden bei fast jedem Tauchgang Artefakte gefunden. Aber es sind nicht nur die Wracks, die viele Taucher anziehen, auch das reiche Unterwasserleben ist wert gesehen zu werden.

Noch heute gibt es rund um Griechenland 240 bewohnte Inseln, fast jede mit ihrem eigenen Schiffswrack Vorort. Mehr als nur ein Paradies für Taucher.

Aber nicht jeder ist zum Tauchen nach Griechenland gekommen. Vielleicht haben Sie ein anstrengendes Jahr hinter sich und alles was Sie wollen, ist die Beine ausstrecken, den Strand genießen und die frische Meeresluft einatmen. Auch diese Gäste kommen in Griechenland nicht zu kurz.

Einer der besten Strände in Griechenland

Myrtos Beach, Kefalonia:

Zweifellos, der Strand zwischen Assos und Argostoli gehört zu einem der atemberaubendsten Stränden in Griechenland; ein Inselstrand, den Sie unbedingt besuchen müssen. Unglaublich hohe Klippen mit einem vorgelagerten weißen Sandstrand, feinen Kieselsteinen und azurblauen Meer – ein Blick, der schon so manchen Erholungsurlauber zurückkommen ließ. Am besten mieten ein  Sie Boot, um die Insel Kefalonia zu besuchen. Hier können Sie immer versteckte Buchten finden, die sich zur Erholung eignen. Es wird gesagt, dass das Meer vor Kefalonia an manchen Stellen unzählig verschiedene Schattierungen von Türkis bietet.

Aber auch für jene unter Ihnen, die nicht lange ruhig sitzen können, hat Kefalonia viel zu bieten. Vor allem dann, wenn es um den Wassersport geht. Kajak fahren und sich von versteckten Höhlen überraschen zu lassen, ist ein Erlebnis, dass Sie nicht an jedem Strand erleben können.

Auch für den Magen hat Kefalonia viele verschiedene Angebote. Beginnend mit der traditionellen griechischen Küche bis hin zu Vegan können Sie auf Kefalonia alles erhalten. Und hat sich die Sonne einmal gesenkt und der Trubel der Nacht beginnt, gibt es genug Tavernen in denen Sie nicht nur das Nachleben auf dieser einzigartigen Insel genießen können, sondern auch den weltweit berühmten griechischen Wein.

Zusammenfassend, die Insel Kefalonia hat, trotz seiner Beliebtheit, immer noch Überraschungen und ungeahnte Abenteuer für seine Besucher auf Lager, die darauf warten entdecken zu werden.